Buntentor Knights Floorball - Zielgerichtet ins neue Jahr Buntentor Knights Floorball - Zielgerichtet ins neue Jahr


FaberFaberDie Abteilung kann zufrieden auf das Jahr 2013 zurückblicken. Die vergangenen zwölf Monate hielten für die Knights ein paar echte Highlights bereit und können überwiegend positiv in Erinnerung behalten werden. Sowohl im sportlichen Bereich als auch in der internen Organisation konnten deutliche Fortschritte erzielt werden. Mit der Ausrichtung der U13- Deutschen Meisterschaft konnte die Abteilung außerdem positiv auf sich aufmerksam machen.

Der Hauptverantwortliche für diese positive Entwicklung ist Abteilungsleiter Christian Faber, der auch für das kommende Jahr einige Ziele verfolgt und sich mit dem aktuellen Stand nicht zufrieden geben möchte:

Liebe Abteilung,

erst einmal möchte ich allen Mitgliedern und Unterstützern der Abteilung ein frohes neues Jahr 2014 wünschen und hoffe, dass Ihr alle die Feiertage genießen konntet. Gleichzeitig möchte ich mich bei allen für das erfolgreiche Floorballjahr 2013 bedanken.

An erster Stelle möchte ich mich bei meinem Stellvertreter Hendrik bedanken, ohne den die Abteilung sicherlich in einem riesigen Chaos versunken wäre. Hendrik hat mich über alle relevanten Emails, Skypeunterhaltungen, Whattsappnachrichten und Telefonate permanent auf dem Laufenden gehalten und verhinderte damit, dass ich den Überblick verliere.Ich bin zwar offiziell der Hauptverantwortliche der Abteilung, allerdings war ich letztes Jahr beruflich und studienbedingt zeitlich so stark eingebunden, dass nur wenig Zeit für dieKnights vorhanden war. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei bestimmten Personen bedanken, die mich, aber vor allem die Abteilung mit außergewöhnlichem Engagementunterstützt haben:

Immer wieder wird in Gesprächen mit anderen Vereinsfunktionären das Problemthema Jugend erwähnt, immer wieder gern genommene Themen sind hier Mitgliederzahlen, Grundlagen-und Techniktraining usw. Hendrik und Ich stehen meistens mit einem Schulterzucken daneben und können nur „Bei den Knights läuft das!“ darauf antworten. Dies ist der Verdienst aller unserer Jugendtrainer, aber insbesondere der von Gordon. Ich hätte mir in meiner Jugend genauso einen Trainer gewünscht, der mit Engagement und eineraußerordentlich großen Portion Sachverstand dafür sorgt, dass unsere Jugend auf dem Niveau spielt, wie wir es kennen.

Weiterhin zu nennen wäre an dieser Stelle Paule, der zusammen mit Hendrik, das schwere Amt des Herrentrainers bekleidet hat. Es ist eine erstaunliche Leistung, wie man sich innerhalb kürzester Zeit in Aufgabe hineinsteigern und diese erfolgreich meistern kann. Der aktuelle Tabellenplatz und die spielerischen Leistungen der Herrenmannschaft sprechen - denke ich -für sich.

Außerdem muss ich noch Fabe nennen, der trotz seines Auslandssemesters alles erdenkliche getan hat, um die Abteilung weiterhin zu unterstützen. Allerdings gibt es hier gute Nachrichten zuverkünden: Nach langen und zähen Transferverhandlungen mit dem Club Unihockey Madrid und der Überzeugung, dass das deutsche Wetter auch nicht schlecht ist, wenn man die richtige Kleidung trägt, ist Fabe Ende 2013 wieder zurück nach Deutschland gekommen und wird wieder, nach einer kurzen Übergangsphase, das Amt des Herrentrainers übernehmen.

Sabine, auch dir gilt ein großes Dankeschön, ohne dich wären wir bei der 13 DM wahrscheinlich alle verhungert oder verdurstet, auch die Verpflegung an den Spieltagen hätte ohne dich nicht funktioniert und auch die Organisation von Grillabenden, Weihnachtsfeiern und anderen Veranstaltungen wäre ohne deine Unterstützung nicht möglich gewesen.

Natürlich möchte ich mich auf diesem Wege auch beim Vorstand des ATS Buntentor e.V. bedanken, ohne dessen Rückendeckung, menschlich und finanziell, keine Floorballabteilung existieren würde.

Ich würde mich am liebsten bei allen von Euch bedanken, aber das würde hier sicherlich den Rahmen sprengen, aber genau das ist eines der wichtigsten Merkmale unserer Abteilung, nämlichdass alle mithelfen und innerhalb ihrer Möglichkeiten alles tun damit die Abteilung weiterhin Fortschritte zu verzeichnen hat. Wir, die Knights, sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie gut ein Verein funktionieren kann, wenn alle mit anpacken.

 Die Jugendarbeit als Fundament der Abteilung.Die Jugendarbeit als Fundament der Abteilung.

So, genug der Bauchpinselei, das neue Jahr hat angefangen und wieder einmal stehen wir vor einem riesigen Berg von Arbeit und ungelösten Problemen. Auf die Kleinigkeiten werde ich hierbei nicht eingehen, sondern nur auf die Großen. An erster Stelle wäre sicherlich die neue Zielsetzung der Herrenmannschaft zu nennen, die den Aufstieg in die zweite Bundesliga anstrebt. Hier liegt allerdings noch ein großes Stück Arbeit vor der Mannschaft, wir sind aber davon überzeugt, dass das nötige Potenzial vorhanden ist und mit Fabian als Trainer dieses Ziel mittelfristig erreichbar ist.

Außerdem wollen wir endlich wieder eine Damenmannschaft etablieren und entsprechende Trainings- und Spielzeiten anbieten.

Wieder einmal werden wir uns mit dem Thema Schiedsrichterausbildung auseinandersetzen müssen! In diesem Jahr gibt es keine Ausreden mehr, da uns die Strafen auch in 2013 wieder einmal die Budgetplanung zerstört haben und wir diese Gelder an anderer Stelle einsparen mussten, obwohl wir die Gelder viel lieber anderweitig ausgegeben hätten.

Eines der wichtigsten Themen ist meiner Meinung nach die Weiterentwicklung der Jugendabteilung, obwohl wir hier doch sehr erfolgreich sind, bedeutet Stillstand hier den Tod. Die Jugendarbeit ist das Fundament der Abteilung und wird dieses auch weiterhin bleiben. Wie erfolgreich wir hier sein können, haben wir bei der U13 DM gezeigt, ich kann euch kann nicht mehr sagen, von wem wir alles Lob erhalten haben, aber unter anderem waren das Floorballmagazin und ein paar hohe Tiere von Floorball Deutschland dabei.

Zum Schluss steht auch 2014 wieder die Mitgliedergewinnung an oberster Stelle, hier sind alle gefragt. Sprecht mit euren Familien, Verwandten, Freunden, Geschwistern und versucht sie einmal mitzum Training zu bringen. Der Sport erledigt da den Rest, Floorball macht nun mal süchtig, ich spreche da aus eigener Erfahrung.

 

Falls Ihr zu den genannten Themen Ideen, Fragen oder ganz andere Lösungsansätze im Kopf habt, meldet euch bitte bei uns. Auch bei Problemen jeglicher Art stehen wir euch jederzeit zur Verfügung.

Ein kurzes Fazit zum Ende: „Leute, macht weiter wie bisher, aber legt noch ein Schippe drauf !! ;-)“

 

Auf ein noch erfolgreicheres 2014 – We are Knights!!