Buntentor Knights Floorball - Krimi mit Happy End Buntentor Knights Floorball - Krimi mit Happy End


In einem knappen Spiel setzen sich die Buntentor Knights mit 8:7 gegen die SG Seebergen/Lilienthal durch und kletterten auf Platz 4 der Tabelle. Doch bis zum Ende mussten unsere Knights kämpfen, hoffen und zittern. Bitter ist vor allem die schwere Verletzung von Christian „Siggi“ Siegmund, der mit einem Fußwurzelbruch mindestens sechs Wochen ausfällt.

Gute Besserung: Christian Siegmund verletzte sich im ersten Drittel schwerGute Besserung: Christian Siegmund verletzte sich im ersten Drittel schwerDie ersatzgeschwächten Knights fanden zunächst gut ins Spiel. Vincent Bojarra und Paule Winter schossen schon in den ersten fünf Minuten eine 2:0 Führung heraus und Marcel Westermann und Hendrik Weyer legten nach. Ein Eigentor zum 5:0, Endstand nach dem ersten Drittel, ließ die Knights von einem Kantersieg träumen. Die Bremer hatten das Spiel im Griff und spielten clever und effektiv. Selbst die schwere Verletzung von Christian Siegmund brachte die Knights nicht aus dem Konzept.

Auch die zweite Halbzeit verlief zunächst nach Plan, als Marcel Westermann und Gordon Arning den Spielstand erhöhten. Für die Gäste war dann Topscorer Andre Kimmig erfolgreich. Nach 35 Minuten stand es somit 7:1 für die Gastgeber und keiner in der Halle hätte auf ein Comeback der Gäste gesetzt. Doch das Team von Kapitän Marco Janssen stellte die Lines um und startete gegen nunmehr überforderte Knights eine furiose Aufholjagd. Am Ende vom zweiten Drittel stand es nur noch 7:5.

Kapitän Paule Winter ließ der schlampigen Leistung in der Drittelpause klare Worte folgen und versuchte seine Männer aufzuwecken. Doch auch das nutzte zunächst nichts, da die Spielgemeinschaft bereits nach 6 Minuten den Ausgleich zum 7:7 erzielte. Erst jetzt wachten die Knights wieder auf und spielten aggressiver. Es wurde nun von beiden Mannschaften um jeden Ball gekämpft, aber ein Tor fiel zunächst nicht. Erst kurz vor Schluss erzielte Vincent Bojarra das entscheidende Tor und erlöste aufopferungsvoll kämpfende Knights. In einer hitzigen Schlussphase brachten die Ritter die knappe Führung über die Zeit und halten das Rennen um Platz zwei weiterhin offen.Vincent Bojarra erzielte das entscheidende Tor im letzten DrittelVincent Bojarra erzielte das entscheidende Tor im letzten Drittel

„So oft in dieser Saison haben wir Spiele verloren, weil uns der letzte Biss fehlte. Aber heute haben wir gezeigt, dass wir auch anders können. Das war ein dreckiger, aber ganz wichtiger Sieg. Besonders für die Moral!“ freut sich Spielertrainer Fabian Mieloch stolz über sein Team. Für schwache Nerven war der Krimi am Samstagnachmittag allerdings nichts - auch wenn es am Ende mit dem Happy End geklappt hat.

Am 26.04. empfangen unsere Knights die SG Mittelnkirchen/Stade. Um 15 Uhr ist wieder Bullytime in der Stadtwerder Halle. Der Gegner zeigte sich zuletzt formstark und besiegte Lesum mit 7:5. Die Knights sind also gewarnt, wollen aber den nächsten Dreier einfahren.


WE ARE KNIGHTS


| JAMASI REGIONALLIGA NORDWEST GF

| floorball-niedersachsen.de | fvn.saisonmanager.de |