Buntentor Knights Floorball - Auswärtssieg dank starker Mannschaftsleistung Buntentor Knights Floorball - Auswärtssieg dank starker Mannschaftsleistung

Die Buntentor Knights sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Nach dem Auftakterfolg in eigener Halle konnten die Knights das erste Auswärtsspiel erfolgreich bestreiten und sich gegen die SG Hannover mit 6:3 (1:0,2:2,3:1) durchsetzen. Eine Woche vor dem ersten Auftritt im Floorball Deutschland Pokal scheint die Mannschaft in guter Verfassung zu sein.
 
Das Duell gegen die SG Hannover konnte im Vorhinein mit Spannung erwartet werden. Der Vizemeister aus der niedersächsischen Landeshauptstadt konnte sich in der Saisonpause erfolgreich verstärken und gewann die ersten drei Saisonspiele deutlich. Dementsprechend hatte Kapitän Paule Winter das Spiel zum „echten Gradmesser“ für die Knights ausgerufen. 
 
Umso schwerer wog daher der Ausfall der Leistungsträger Faber, Sudmeier und Siegmund, die die Reise zum Auswärtsspiel nicht mit antreten konnten. Spielertrainer Mieloch konnte allerdings wieder auf das Verteidigerduo Kersting und Weyer zurückgreifen, die im ersten Spiel noch verletzungsbedingt passen mussten.
 
Aus ähnlicher Position erzielte Vincent Bojarra (Nr. 16) das wichtige 1:0Aus ähnlicher Position erzielte Vincent Bojarra (Nr. 16) das wichtige 1:0Die neu zusammengewürfelten Lines zeigten trotz der Ausfälle eine ansprechende Leistung. Nachdem sich beide Mannschaften im ersten Drittel lange Zeit abtasteten, konnte Vincent Bojarra die Knights nach elf gespielten Minuten mit einer ansehnlichen Einzelleistung in Führung schießen. Der Treffer sorgte für mehr Sicherheit im Spiel der Bremer, die auch nach der Führung das dominierende Team waren: „Wir haben es dieses Mal geschafft, erfolgreich nach vorne zu spielen und gleichzeitig die Aufgaben in der Verteidigung nicht zu vernachlässigen“, resümierte Mieloch nach der Begegnung. 
 
Auch zum Start des zweiten Drittels agierten die Knights abgeklärt. Der Gegner aus Hannover kam nur vereinzelt zu Chancen, die von Kingston Vigneswaran, der über 60 Minuten den Vorzug vor Louis Jäger erhielt, vereitelt werden konnten. In der Offensive konnte Paule Winter in der 23.Spielminute mit einem gezielten Schuss aus dem Slot heraus sein zweites Saisontor bejubeln. Erst zum Ende des 2.Drittels wurde es gefährlicher für Vigneswaran im Knights-Tor. Die Hannoveraner, die sich bis dato kaum Chancen herausspielen konnten, erhöhten den Druck und kamen nach Fehlern im Spielaufbau der Knights zu ersten besseren Torgelegenheiten. In der 34.Spielminute war es dann ein Fernschuss, der für den Anschlusstreffer der Heimmannschaft sorgte, ehe Hendrik Weyer den alten Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen konnte (39.). Die beruhigende Führung wehrte allerdings nur wenige Sekunden, Jarkko Kerkola hielt das Spiel mit dem zweiten Distanztreffer der Heimmannschaft für das Schlussdrittel offen.
 
In die letzten 20 Minuten gingen beide Teams hochmotiviert. Viele Zweikämpfe und wenig spielerische Momente bestimmten die Anfangsminuten im Schlussdrittel. So war es nicht verwunderlich, dass je eine zweiminütige Überzahl nicht genutzt werden konnte, sondern beide Teams das Angriffsspiel ihres Gegners erfolgreich durchkreuzten. Inmitten dieser hitzigen Phase konnte Gordon Arning in der 51.Minute den Treffer zum 4:2 markieren. Für die Vorentscheidung sorgte gute fünf Minuten vor Spielende indes der Hannoveraner Kapitän Sicking, der sich zu einer Beleidigung hatte hinreißen lassen und folgerichtig von den Schiedsrichter vom Platz verwiesen wurde. Die verbleibenden Minuten konnten die Knights daher in Überzahl bestreiten. Arning und Komarov nutzten die sich bietenden Räume und erhöhten auf 6:2. Das letzte Tor des Tages gehörte der SG, die in Unterzahl spielend für ein wenig Ergebniskosmetik sorgte.
 
Mit dem Sieg rücken die Knights in der Tabelle auf den 3.Rang vor und unterstreichen ihre Ambitionen auf einen möglichen Aufstieg. Spielertrainer Mieloch erhofft sich noch weitere Erfolge, um die anvisierten Ziele zu erreichen: „Das Spiel gegen Hannover soll natürlich erst der Anfang gewesen sein. Wir wissen, dass wir noch an vielen Dingen arbeiten müssen, aber wir haben heute gesehen, dass auch vieles schon funktioniert!“

Tabelle nach dem 4. Spieltag:

Pl.MannschaftSp.SUNToreTordiff.Pkt.
                     
1 SG Hannover 4 3 0 1 34 : 20 14 9
2 STV Sedelsberg Hawks 3 3 0 0 24 : 12 12 9
3 ATS Buntentor Knights 2 2 0 0 16 : 8 8 6
4 TB Uphusen Vikings 4 2 0 2 36 : 31 5 6
5 SG Seebergen/Lilienthal (GF) 3 1 0 2 17 : 19 -2 3
6 TV Lilienthal 2 1 0 1 9 : 12 -3 3
7 SG Mittelnkirchen/Stade 3 1 0 2 14 : 19 -5 3
8 TuS Bloherfelde 2 0 0 2 8 : 19 -11 0
9 TSV Lesum-Burgdamm 3 0 0 3 11 : 29 -18 0

Verbandsliga Nordwest GF