Buntentor Knights Floorball - Weiter auf Erfolgskurs Buntentor Knights Floorball - Weiter auf Erfolgskurs

Die Knights sind in der Spitzengruppe der Regionalliga Nordwest angekommen. Nach dem Erfolg im Pokal konnte die Mannschaft um Spielertrainer Fabian Mieloch ein 6:3 (3:1,1:0,2:2) gegen die SG Seebergen/Lilienthal einfahren. Mit 9 Punkten aus drei Spielen ist der ATS damit optimal in die Saison gestartet.
 
Ein deutliches Ligaspiel gegen die SG Seebergen/Lilienthal hatte vor der Partie keiner der 27 Zuschauer in der heimischen Stadtwerderhalle erwartet, zu umkämpft und eng gestalteten sich die Spiele in der Vergangenheit. Der vermeintliche Angstgegner aus Seebergen vermochte es wider Erwarten jedoch nicht, den aktuellen Lauf der Knights zu gefährden. Diese sprudeln nach den erfolgreichen Auftritten vor Selbstvertrauen: „Auch wenn spielerisch vielleicht nicht immer alles zusammenläuft, machen wir momentan die Tore und dominieren den Gegner. Das macht einfach Spaß“, befand Kapitän Paule Winter nach dem Spiel.
 
Winters Team zeigte von Beginn an eine dominante Leistung und belohnte sich bereits in der 4.Spielminute mit dem 1:0. Joana Rietdorf profitierte von einem Durcheinander im Slot des Gegners und konnte mit einem schnellen Schlenzer aus der Drehung heraus ihr erstes Saisontor bejubeln. Eine weitere Torpremiere gab es dann in der 13.Spielminute zu bestaunen: Rückkehrer Christian Siegmund konnte einen hohen Abpraller direkt mit der Rückhand im gegnerischen Tor unterbringen und feiert damit einen gelungenen Einstand nach langer Verletzungspause.
 
Anschließend meldeten sich dann wieder die üblichen Verdächtigen zu Wort: Denis Komarov bediente Gordon Arning, der zum 3:0 einnetzen konnte (14.). Auch auf der anderen Seite konnte mit André Kimmig ein allseits bekannter Torjäger zum 3:1 verkürzen (15.). Das Tor gab der SG einen enormen Aufwind und die Knights hatten in dieser Phase des Spiels Glück nicht den Anschlusstreffer zu kassieren.
 
Spielertrainer Fabian Mieloch erzielte das einzige Tor im zweiten Durchgang | Foto: Timo WarnkenSpielertrainer Fabian Mieloch erzielte das einzige Tor im zweiten Durchgang | Foto: Timo Warnken„In der Pause haben wir ein wenig umgestellt, wir wollen flexibel agieren können“, erklärte Mieloch die wesentlich defensivere Spielweise seiner Mannschaft im zweiten Drittel. Die Umstellung zeigte Wirkung, die Gäste schafften es nicht mehr Druck aufzubauen und sich in der Hälfte der Knights festzusetzen. Stattdessen sahen sie sich einigen gefährlichen Kontern ausgesetzt. Einen dieser schnellen Angriffe konnte Mieloch selbst zum 4:1 verwerten (27.). Außer einer fragwürdigen Zeitstrafe gegen Vincent Bojarra in der 36.Spielminute blieb der weitere Verlauf des 2.Drittels ereignisarm.
 
Im letzten Drittel schafften es die Knights früh das Spiel zu entscheiden. Philip Sudmeier (45.) gelang genauso ein Treffer, wie Denis Komarov (46.), der damit seinen starken Auftritt krönte und die Knights mit 6:1 in Führung schoss. Die Gäste konnten zwar erneut durch Kimmig (50.) verkürzen, bissen sich allerdings auch im letzten Drittel die Zähne an einer starken Knights-Defensive aus. Für den Abschluss der Partie sorgte dann ATS-Verteidiger Shanthoj Rajhan, der mit einem fatalen Fehlpass noch ein wenig Ergebniskosmetik für den Gegner betrieb (60.).

Verbandsliga Nordwest GF