Buntentor Knights Floorball - Knights beenden Negativserie Buntentor Knights Floorball - Knights beenden Negativserie


Das Hinspiel gegen den TSV Lesum gewannen die Knights mit 10:5. | Foto: Timo WarnkenDas Hinspiel gegen den TSV Lesum gewannen die Knights mit 10:5. | Foto: Timo WarnkenEndlich: Die ATS Buntentor Knights haben ihren Negativtrend vorerst gestoppt und dem neuen Coach Andreas Blankenstein damit einen Traumeinstand besorgt. Der Gegner aus Bloherfelde war dabei zwar ein anderes Kaliber als die offensivstarken Uphuser, doch gegen die Mannschaft aus Oldenburg taten sich die Knights traditionell schwer.

Und zunächst sah auch alles wieder nach einem knappen Spiel aus. Unsere Knights dominierten das Spiel und erspielten sich Chance um Chance, während Bloherfelde konterte und schließlich auch kurz vor der Drittelpause mit 1:0 in Führung ging. Wiedereinmal waren die Knights zu fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen. Doch Coach Blankenstein fand in der Pause die richtigen Worte.

Und so blieben die Bremer geduldig und erarbeiteten weitere gute Gelegenheiten. In der 27. Minute war es schließlich Kapitän Paule Winter, der nach feiner Vorarbeit von Fabian Mieloch einen Schuss aus der zweiten Reihe im Tor versenkte. Der Bann war gebrochen. Der starke Phillip Oelgemöller setzte nur 1 Minute später einen drauf und erzielte die Führung für die Knights. Das Spiel war gedreht und das lang vermisste Selbstbewusstsein endlich wieder da. In der 31. Spielminute klingelte es dann das nächste Mal im Oldenburger Kasten: Erneut setzte sich Phillip Oelgemöller durch und zwang die Mannschaft aus Bloherfelde zu einem Eigentor. Nach einer 2 Minutenstrafe gegen Jungstar Aaron Menne kamen die Oldenburger durch Klubikone und Floorball Deutschland Vizepräsident Martin Günther noch einmal auf 2:3 heran, doch Paule Winter hatte was dagegen und erzielte mit einem Schlenzer auf das lange Eck den 4:2 Zwischenstand.

Die Bremer kamen im letzten Drittel erneut stark aus der Pause und erzielten nur 50 Sekunden nach Wiederanpfiff das 5:2. Aaron Menne und Denis Komarov spielten die Oldenburger schwindelig und blieben auch vor dem Tor eiskalt. Für Aaron Menne war es dabei das erste Tor in dieser Saison. Vincent Bojarra und Hendrik Weyer blieben in der Folgezeit vor dem Tor kalt und erhöhten auf 7:2. Zwar kassierten die Knights noch ein Gegentor, doch den Schlusspunkt setzte der Bremer Käpt’n mit seinem dritten Tor. „Manchmal hat man so Tage, da geht einfach alles rein“ freut sich Paule Winter über seinen Dreierpack. Ebenfalls bemerkenswert war die starke Leistung von Ex-Coach Fabian Mieloch. „Fabe“ konnte sich endlich wieder auf seine Leistung als Spieler konzentrieren und lieferte mit 3 Torvorlagen eine überragende Vorstellung ab.

Am Valentinstag geht es für die Knights auswärts gegen Lesum weiter. Und Kapitän Paule Winter gibt auch gleich die Richtung vor: „Wir werden natürlich alles daran setzen drei Punkte zu holen, wir wollen eine Serie starten!“

Verbandsliga Nordwest GF