Buntentor Knights Floorball - Knights lassen sich von Platz 5 verdrängen Buntentor Knights Floorball - Knights lassen sich von Platz 5 verdrängen


Trotz guter Phasen im Spiel der Knights konnte sich die zweite Mannschaft des TVL mit 5:8 durchsetzen. | Foto: Timo WarnkenTrotz guter Phasen im Spiel der Knights konnte sich die zweite Mannschaft des TVL mit 5:8 durchsetzen. | Foto: Timo WarnkenAm Samstag trafen die Knights in der heimischen Stadtwerderhalle auf die zweite Mannschaft des TV Lilienthals. Beide Teams stehen im Niemandsland der Tabelle und können nur noch Platz 5 oder 6 belegen. In diesem direkten Duell wollten die Knights zumindest Platz 5 verteidigen: "wir sahen im Hinspiel ziemlich schlecht aus, diese Pleite wollten wir wieder gut machen", so Kapitän Paule Winter.

Nachdem das erste Drittel mit 1:0 an die Gäste aus Lilienthal ging, übernahm in der Folge immer ein Team die Kontrolle. Zunächst starteten die Knights furios ins zweite Drittel, Vincent Bojarra und zweimal Phillip Sudmeier drehten das Spiel zu einem 3:1 für die Knights. In der Folge wurde dann das Reserveteam des Bundesligavereins wieder stärker und schoss fünf (!) Tore in Folge. Somit gingen die Knights trotz eines starken Drittelstarts mit einem 3:6 Rückstand in die letzte Pause.

Trainer Andreas Blankenstein fand in der Pause anscheinend die richtigen Worte, leider blieben diese wieder nicht das komplette Drittel in den Köpfen seiner Spieler. In einem erneut starkem Start erzwungen die Knights ein Eigentor und erzielten durch Denis Komarov nach 43 Minuten den 5:6 Anschlusstreffer. Eigentlich spricht man im Sport nun vom "psychologischen Vorteil", der Führende gibt eine sichere Führung her und das Team im Rückstand bekommt durch den Anschlusstreffer jede Menge Auftrieb. In diesem Floorballspiel war vieles anders, so auch diese alte Sportweisheit. Nach 13 Minuten ohne Tor nahmen die Lilienthaler erneut das Heft des Handelns in die Hand und erzielte das 5:7 und den 5:8 Endstand.
Durch den Sieg zieht der TVL an den Knights vorbei. Bei einem Spiel weniger und dem besseren Torverhältnis spricht alles dafür, dass die Lilienthaler den 5. Platz halten und die Knights die Saison auf Platz 6 abschließen müssen.

In zwei Wochen steht das letzte Saisonspiel für die Knights auf dem Programm. Am 02.05.2015 spielen die Knights um 18:00 Uhr beim STV Sedelsberg. Die Knights sind schon sehr lange ohne Sieg gegen den STV, brechen die roten Ritter diese Serie, so könnten sie die Saison versöhnlich abschließen.

Kader:
Louis Jäger, Kingston Vigneswaran - Leonard Kersting, Shanthoj Rajhan, Denis Komarov, Fabian Mieloch, Joana  Rietdorf, Paule Winter, Pavel Komarov, Vincent Bojarra, Christian Hermann Faber, Gordon Arning, Hendrik Weyer, Phillip Sudmeier

Tabelle - Regionalliga Nordwest Herren GF
PlatzMannschaftSpieleSiegeUnentschiedenNiederlagenToreTordiff.Punkte
1 SG Hannover 15 13 0 1 (1) 106 : 58 48 40
2 STV Sedelsberg Hawks 15 11 (1) 0 3 105 : 60 45 35
3 SG Mittelnkirchen/Stade 15 11 0 3 (1) 101 : 67 34 34
4 TB Uphusen Vikings 15 8 (3) 0 4 120 : 93 27 30
5 TV Lilienthal 14 7 0 6 (1) 80 : 83 -3 22
6 ATS Buntentor Knights 15 7 0 7 (1) 82 : 92 -10 22
7 SG Seebergen/Lilienthal 14 2 0 12 53 : 81 -28 6
8 TuS Bloherfelde 14 1 0 13 46 : 101 -55 3
9 TSV Lesum-Burgdamm 13 1 0 12 46 : 104 -58 3
In Klammern Siege/Niederlagen in der Verlängerung

Fotos vom Spiel:

 

Jamasi Herren Regionalliga Nordwest GF


Stena Line FD Pokal