Buntentor Knights Floorball - Knights verpassen knapp die Pokal-Sensation Buntentor Knights Floorball - Knights verpassen knapp die Pokal-Sensation


Klarer hätten die Vorzeichen vor diesem Spiel wohl nicht sein können. Der letzte der vergangenen Regionalliga Saison trifft auf ein Team aus der 2. Bundesliga, das sich im letzten Jahr wacker gegen Topteams, wie dem TV Eiche Horn Bremen und den Dragons Bonn (beides Teams, die vor kurzen noch 1. Bundesliga gespielt haben) geschlagen hat.

Die Knights haben um jeden Ball gekämpft - Hier Kapitän Paule Winter | Foto: Timo WarnkenDie Knights haben um jeden Ball gekämpft - Hier Kapitän Paule Winter | Foto: Timo Warnken
Zudem kamen noch die Umstrukturierungen im Team der Knights hinzu, so machten Paule Winter, Yannik Wassmann, Martin Braun und Vincent Bojarra ihr aller 1. Pflichtspiel auf dem Großfeld. Am Ende gelang es den Knights jedoch den Gästen aus Hochdahl ein spannendes Spiel zu liefern, das am Ende mit 5:3 an den Favoriten ging.

Die Knights wollten alles probieren um dem SSC Hochdahl möglichst in der 1. Pokalrunde ein Bein zu stellen. Dafür stand ein Kader bereit, der von der Breite lange nicht so gut aufgestellt war. 14 Feldspieler und 3 Torhüter hatten die Trainer Gordon Arning und Fabian Mieloch zur Verfügung. "Wir wussten, dass wir nur über den Kampf ins Spiel kommen konnten. Daher haben wir gleich zu Beginn versucht den Gegner in möglichst viele Zweikämpfe zu bringen. Das hat gerade im 1. Drittel sehr gut geklappt." so Trainer Fabian Mieloch über die vorgegebene Marschroute.

Das 1. Drittel war sehr ausgeglichen, beide Seiten hatten immer wieder Chancen, jedoch fehlte bei beiden Teams noch die letzte Überzeugung das Tor zu machen, so stand es lange 0:0. Erst eine Standardsituation brachte das 1. Tor des Spiels. Ein abgefälschter Schuss nach einem Einschlag konnte noch gerade pariert werden, ehe der Hochdahler Alexander Gumnior den Abpraller eiskalt verwerten konnte. Zu diesem Zeitpunkt waren 10 Minuten gespielt. Die Knights versuchten nun den Druck auf das Hochdahler Tor zu erhöhen, scheiterten jedoch immer wieder im Block der Hochdahler oder an deren Torhüter. Auch den Hochdahlern wollte in Drittel eins kein Tor mehr gelingen. Trotz der mageren Torausbeute hatte das 1. Drittel viel zu bieten für die ca. 60 Zuschauer in der Stadtwerderhalle.
Spielertrainer Gordon Arning war mit dem 2. Drittel nicht zufrieden | Foto: Timo WarnkenSpielertrainer Gordon Arning war mit dem 2. Drittel nicht zufrieden | Foto: Timo Warnken
Nach der Drittelpause sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Hochdahl störte nun früh, was den Knights zu Beginn einige Probleme bereitete. Zudem machten sie nicht mehr die weiten Wege, wie im 1. Drittel, so taten sich in der Defensive einige Lücken auf, die der 2. Ligist geschickt ausnutze. Bereits nach 5 Minuten fiel das 0:2. Eine 2:1 Situation spielten der SSC Hochdahl sehr schön raus. Ein Querpass von Alexander Gumnior wurde direkt von Morten Winter verwandelt. Torhüter Fabian Mieloch, der zum 3. besten Spieler des Spiels* gewählt wurde, blieb hier keine Chance. 4 Minuten später erhöhte der Gast dann auf 0:3. Nach einem schönen Pass aus der Ecke war es Kevin Strauss, der den Lochball mit einem sehenswerten Fernschuss ins Tor hämmerte. Das letzte Tor des Drittels erzielte ebenfalls der SSC in der 31. Minute. Dieses Mal war es ein Pass an den langen Pfosten, der von Maximilian Karl verwandelt wurde. "Wir haben uns im 2. Drittel etwas hängen gelassen, sind ein paar Meter weniger gegangen und haben die entscheidenden Schritte nicht gemacht. Vielleicht war der Respekt da doch etwas zu groß. Bei manchen fehlt einfach noch etwas Erfahrung.", so Kapitän Paule Winter zu den Gründen für das schwache Mitteldrittel.

"Wir wollten im 3. Drittel nochmal alles abrufen. Das 0:4 war deutlich, aber wir haben weiterhin an unsere Chance geglaubt und wollten das ganze nochmal spannend machen. Das ist uns ja auch gelungen, auch wenn es leider nicht zur Überraschung gereicht hat." So Spielertrainer Fabian Mieloch.

Der Jubel nach dem 2:4 war groß - Hier Torschütze Shanthoj Rajhan und Spielertrainer Fabian Mieloch | Foto: Timo WarnkenDer Jubel nach dem 2:4 war groß - Hier Torschütze Shanthoj Rajhan und Spielertrainer Fabian Mieloch | Foto: Timo WarnkenTrainerkollege Gordon Arning sieht dies ähnlich: "Wir mussten nach dem 2.Drittel alles auf eine Karte setzen, um noch ein mal heranzukommen und wurden für diese riskante Line-Umstellung nur teilweise belohnt. Das Gegentor zum 2:5 in unser besten Phase verhinderte ein engeres Ergebnis."
Im letzten Drittel legten die Knights auch gleich furios los. Christian Faber konnte nur 34 Sekunden nach Wiederanpfiff auf 1:4 verkürzen. Nach einem schönen Solo schloss er mit einem präzisen Schuss ab. 5 Minuten später war es Shanthoj Rajhan, der den Ball aus spitzen Winkel im rechten Winkel unterbringen konnte. Nun waren die Knights am Drücker und konnten sich immer wieder gute Torszenen rausspielen. Ärgerlich, dass gerade in dieser Druckphase ein Konter der Gäste zum 2:5 vollendet werden konnte. Tim Mainka, der zum 2. besten Spieler des Spiels* gewählt wurde, platzierte nach 51 gespielten Minuten den Ball im Tor der Knights. Gut neun Minuten blieben den Knights also noch um aus einem 2:5 Rückstand einen Sieg zu machen.

Fünf Minuten vor Ende war es Marcel Westermann (Bester Spieler des Spiels*), der nach Pass von Christan Faber auf 3:5 verkürzen konnte. In den letzten 90 Sekunden nahmen die Buntentor Knights sogar ihren Torwart raus, um eine 6:5 Überzahl zu schaffen. Doch auch das half nichts, so mussten sie sich am Ende mit 3:5 geschlagen geben. "Wir haben heute alles aus unseren Möglichkeiten herausgeholt und den Zuschauern ein interessantes Spiel geboten, das letztendlich verdient durch die technisch besseren Hochdahler gewonnen wurde", so Trainer Gordon Arning.

"Ich glaube, dass es sowohl für die Spieler, wie für die Fans eine riesen Sache war am deutschen Pokal teilzunehmen. Dass wir gegen einen 2. Ligisten das Spiel so offen halten konnten macht uns sehr stolz und gibt uns hoffentlich einen Schub für die Saison" So Vizeabteilungsleiter Fabian Mieloch, das sieht auch Kapitän Paule Winter ähnlich: "Pokalspiele sind immer etwas besonderes. Auch hatte man so die Chance gegen stärkere Gegner zu spielen. Im Vergleich zu den bisherigen Gegnern bei Testspielen war das Niveau doch höher. Die Stimmung bei den Fans und im Team war super. Wir können jetzt die Euphorie, insbesondere aus dem 3. Drittel, mit in die Liga nehmen und wissen, dass wir auch mit höherklassigen Gegnern mithalten können."


{slide=Spielprotokoll|grey|noscroll|closed}

Schiedsrichter: Daniel Kunze / Fabian Sell
   



ATS Buntentor:

[T] Louis Jäger, Artur Bruns, Vincent Bojarra, Shanthoj Rajhan, Martin Braun, [T] Fabian Mieloch, [T] Sascha Artelt, Marcel Westermann, [C] Paule Winter, Cedric Strauß, Christian Hermann Faber, Yannik Wassmann, Hendrik Weyer, Phillip Oelgemöller, Michael Bruns, Gordon Arning, Kingston Vigneswaran



SSC Hochdahl:

[T] Johannes Günzel, Mattias Tjus, Tim Mainka, Morten Winter, Bastian Heinen, Moritz Neuhoff, [C] Maximilian Karl, Julian Jung, Peter Otto, Alexander Gumnior, Kevin Strauss

 


1. Drittel:
9:56 Tor 0:1 Alexander Gumnior (Moritz Neuhoff) SSC Hochdahl

2. Drittel:
25:21 Tor 0:2 Bastian Heinen (Alexander Gumnior) SSC Hochdahl
29:31 Tor 0:3 Kevin Strauss (Morten Winter) SSC Hochdahl
30:21 Tor 0:4 Maximilian Karl (Morten Winter) SSC Hochdahl

3. Drittel:
40:34 Tor 1:4 Christian Hermann Faber ATS Buntentor
45:04 Tor 2:4 Shanthoj Rajhan ATS Buntentor
51:06 Tor 2:5 Tim Mainka (Julian Jung) SSC Hochdahl
55:22 Tor 3:5 Marcel Westermann (Christian Hermann Faber)   ATS Buntentor

{slide=Wahl zum Spieler des Spiels*|grey|closed|noscroll}

*Es ist angedacht für alle Heimspieltage der Knights einen Spieler des Spiels aus jedem Team und einen gesamtbesten Spieler zu wählen. 
Gleichberechtigt stimmberechtigt sind dabei: 

Betreuer/Trainer + Kapitän Gast
Betreuer/Trainer + Kapitän Heim 
Schiedsrichter 1 + 2 
Schiedsgericht 1 + 2 

Wahl beim Spiel ATS Buntentor Knights – SSC Hochdahl:


Bester Spieler der Knights:

Marcel Westermann (4)

Vincent Bojarra (2)

Shanthoj Rajhan (1)

Christian Faber / Fabian Mieloch (je 0,5)

 

Bester Spieler des SSC Hochdahl:

Tim Mainka / Morten Winter (je 2)

Alexander Gumnior / Bastian Heinen (je 1)

 

Bester Spieler gesamt:

Marcel Westermann (Knights) (3)

Tim Mainka (SSC) (2)

Morten Winter (SSC) / Bastian Heinen (SSC) / Fabian Mieloch (Knights) (je 1)

* Der SSC Hochdahl wollte weder bei der Wahl zum besten Hochdahler Spieler, noch zur Wahl Bester Spieler gesamt Stimmen für eigene Spieler abgeben.

{slide=Videozusammenfassung|grey|noscroll|closed}

{/slides}

 


Fotos und Video zum Spiel werden die nächsten Tage noch folgen!

Jamasi Herren Regionalliga Nordwest GF


Stena Line FD Pokal