Buntentor Knights Floorball - Zurück in der Spur Buntentor Knights Floorball - Zurück in der Spur


Nach der Niederlage gegen die SG Seebergen/Lilienthal meldeten sich die Buntentor Knights gegen den TSV Lesum-Burgdamm eindrucksvoll zurück. Bemerkenswert war, dass die Knights es auch ohne die beiden Top-Scorer Marcel Westermann und Gordon Arning schafften, immer wieder offensiv Akzente zu setzen und dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken.

Der neue Kapitän Winter spielte groß aufDer neue Kapitän Winter spielte groß aufDie neu formierte erste Mannschaft von Coach Fabian Mieloch zeigte sich von Beginn an spielfreudig und setzte die Vorgaben des Trainers gut um. Besonders Paule Winter, der vor Spielbeginn zum neuen Kapitän gewählt wurde, zeigte sich formstark und schoss die Knights bereits nach 6 Minuten mit einem Doppelpack zur 2:0 Führung. „Ich freue mich tierisch darüber wieder Kapitän zu sein. Das ist eine große Ehre. Das Vertrauen musste ich ja zurückzahlen - da habe einfach mal ein paar Buden gemacht“ freut sich Winter. Auch in der Folgezeit hielten die Knights den Druck aufrecht und erspielten sich viele Chancen. Doch nach einem Bock in der Abwehr meldete sich Lesum zurück und erzielte per Rückhand-Fernschuss den 1:2 Anschlusstreffer. Noch vor der Pause erhöhte der starke Cem Baltas nach Vorlage von Paule Winter auf 3:1 für die Knights. Doch ein Treffer sollte noch fallen: Joel Jordan verkürzte für Lesum auf 3:2 zum Pausenstand.

Spielertrainer Mieloch zeigte sich mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden, haderte jedoch mit dem Spielstand. „Die Gegentore waren überflüssig, aber die Leistung stimmt“ resümierte Fabian Mieloch in der Pause und sprach seinem Team Mut zu. Im zweiten Drittel passierte lange Zeit nichts. In den letzten 3 Minuten setzten sich die Knights aber schließlich mit 5:2 ab. Philipp Oelgemöller und Vincent Bojarra trafen jeweils nach Vorlage von Spielertrainer Mieloch. Das Prädikat „besonders schön“ verdiente sich dabei insbesondere der Treffer von Vincent Bojarra zum 5:2.

Das letzte Drittel begann zunächst mit einer Zeitstrafe gegen die Knights, die sich Defensivspezialist Christian Faber abholte. Die Überzahl konnte Lesum zwar nicht nutzen, verkürzte aber wenig später dennoch durch Torben Lange auf 3:5. Doch Paule Winter stellte mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder her. Lesum erzielte nach einem wunderschönen Spielzug zwar noch das 4:6, hatte der Knights Offensive jedoch nicht mehr viel entgegen zu setzen. Christian Siegmund, Joana Rietdorf und Philipp Oelgemöller erhöhten noch einmal auf 9:4. „Für uns war der Sieg enorm wichtig. Wir haben heute gezeigt, dass wir als homogenes Team stark sind und sich hier etwas entwickelt.” freut sich Kapitän Winter. Auch der stark aufspielende Mieloch zeigte sich zufrieden: „Wir stehen hier am Anfang unserer Entwicklung und es passt noch nicht alles zusammen. Ich habe aber gesehen, dass die Spieler die Vorgaben angenommen haben und schon vieles umgesetzt wurde. So wohl offensiv als auch defensiv bin ich nach dieser kurzen Trainingszeit zufrieden.”


Wie die Entwicklung weitergeht können die Knights am 8.3. zeigen, wenn sie gegen die Uphusen Vikings die nächsten Punkte eingefahren werden sollen.

Die Knights gaben alles auf dem FeldDie Knights gaben alles auf dem Feld

 

Jamasi Herren Regionalliga Nordwest GF


Stena Line FD Pokal